Sie sind hier: Startseite

Kontakt

DRK-Bereitschaft Walldorf
Am Friedhof 5
69190 Walldorf
Telefon 0152-01951802

Bereitschaftsleitung@DRK-Walldorf-Baden.de

Google+

Blutspendetermine

Herzlich Willkommen beim DRK-Ortsverein Walldorf!

Foto: Die Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Walldorf / Baden
Foto: DRK-Ortsverein-Walldorf / Baden

Der DRK-Ortsverein Walldorf hat eine lange Tradition. Schon seit 1896 engagieren sich Menschen in und um Walldorf für das Deutsche Rote Kreuz. Derzeit zählt unser Ortsverein 1034 Mitglieder. Davon gehören 21 zu den aktiven Helfern und 1013 zu den Förderern. Wir engagieren uns vor allem im sozialen Bereich, im Sanitätsdienst sowie in der humanitären Hilfe und im Katastrophenschutz.

Sanitätsdienst

Foto: Sanitätsdienst beim Fussballspiel
Foto: F. Weingardt / DRK

Fußballspiel oder Silvesterparty: Unsere Sanitäter sorgen für schnelle Erste Hilfe auf Ihrer Großveranstaltung.
DRK-Sanitätsdienst

Kursangebote

Foto: Frau übt Wiederbelebungsmaßnahmen an einer Puppe.
Foto: A. Zelck / DRK

Mai 2017: Firmenlauf in Walldorf

Am Mittwoch den 10. Mai war das DRK Walldorf zur Absicherung des Firmenlaufs in Walldorf angefordert. Personell unterstützt wurden wir durch zwei Helfer der Bereitschaft Leimen.

Bei bestem Wetter waren eine ansehnliche Zahl Läufer angetreten, die 5 Kilometer vom Stadion entlang der Heidelberger Straße mit einer Schleife um die katholische Kirche und wieder zurück ans Stadion... [mehr]

April 2017: 112 Helferstunden beim Reanimationstraining

Die Reanimation auch Herz-Lungen-Wiederbelebung genannt, dient dazu, einen Atem- und Kreislaufstillstand zu beenden und damit den unmittelbar drohenden Tod des Betroffenen zu verhindern.

Bei einem Kreislaufstillstand ist es unerlässlich, schnell zu handeln: Bereits nach ungefähr drei Minuten wird das Gehirn nicht mehr genügend mit Sauerstoff versorgt, sodass dort irreversible Schäden... [mehr]

April 2017: Praktische Ausbildung: Immobilisation

Beim Bereitschaftsabend am Montag wurden die Versorgung der in der Vorwoche in der Theorie besprochenen möglichen Verletzungsmuster von Knochen und Gelenken in der Praxis geübt. Mit Hilfe einer

Halskrause (Stiff-Neck), einer Alu-Polsterschine (SAM-Splint) und eines Spine-Boards wurde die Immobilisation des betroffenen Körperteils oder des gesamten Körpers geübt. [mehr]